Das war das Kinderrechte Camp 2018

Nur mal kurz die Welt retten?! Mal eben ist das nicht getan, doch am vergangenem Wochenende sind wir diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen. WeltretterTeams aus ganz Deutschland und solche, die es werden wollen, haben sich in Münster vom 16. Bis zum 18. Februar versammelt, um mehr über ausbeuterische Kinderarbeit zu erfahren.

In kreativen Workshops wurden Ideen gesammelt und Aktionen erprobt, um sich für Kinder und deren Rechte stark zu machen. Die Teilnehmenden zeigten, wie man alte T-Shirts in modische Taschen verwandeln kann, statt diese wegzuschmeißen; wie man Menschen durch eigens erstellte News-Beiträge über Kinderarbeit und Missstände informieren und durch Theater berühren kann. In einem Kinderrechte-Rap hielten die knapp 40 Teilnehmenden ihre Gedanken und ihr Wissen über Kinderarbeit auf kreative Weise fest.

Abschließend und mit dem neuen Wissen im Hinterkopf, entwickelten die Teams Ideen für ihre nächste Weltretteraktion, auf deren Umsetzung wir sehr gespannt sind!

Danke für euren Einsatz und bis zum nächsten Mal!

Es gibt auf Youtube einen News-Beitrag, die Kinder und Jugendlichen selbst erstellt haben. Thema: Kinderarbeit.