Generation Weltretter – aktiv für Kinderrechte weltweit

Ob »ausbeuterische Kinderarbeit«, »ökologische Kinderrechte« oder »Kinder auf der Flucht« - Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren werden aktiv und tragen Themen, die ihnen wichtig sind, in die Öffentlichkeit. So setzen sie für die weltweite Verwirklichung der Kinderrechte ein.

In diesem Sommer schult terre des hommes bis zu 25 Studierende, die im Anschluss als Begleitpersonen für engagierte Kinder und Jugendliche zur Verfügung stehen. Sie übernehmen als Mentorinnen und Mentoren die Begleitung von WeltretterTeams, etwa verankert im AG-Angebot für die Sekundarstufe I an Schulen.

Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen in NRW (Schwerpunktregion Köln/Bonn/Düsseldorf und Ruhrgebiet), die ihr Profil in den Bereichen »Kinderrechte« und »Globale Entwicklung« schärfen möchten, können sich ab sofort anmelden. Für sie entstehen keine Kosten.

Weiterhin nehmen wir gerne Bewerbungen von interessierten Studierenden an, die sich zu Kinderrechte-Mentorinnen und Mentoren ausbilden lassen möchten.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den Materialien auf dieser Seite.

Infos für Schulen

Die wichtigsten Informationen auf einer Seite:

In dieser Präsentation stellen wir Ihnen das Projekt vor:

Infos für Studierende

Die wichtigsten Infos für Studierende auf einer Seite:

Infos für Hochschulen und Kooperationspartner

In dieser Präsentation stellen wir Ihnen das Projekt vor: